47.740459 - 9.001498

Eigentlich ist es egal, in welche Richtung Sie losradeln. Der Bodensee-Radweg bietet in jede Himmelsrichtung eine abwechslungsreiche Landschaft und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten/Events. Von Konstanz Richtung Radolfzell/Singen 17 km (ca. 1h). Von der Insel Reichenau mit der Personenfähre nach Allensbach und von dort noch 6 km (20 min). Oder von Radolfzell kommend ein knappes Viertelstündchen Richtung Konstanz (4 km).

Per Bahn: Ab Bahnhof Radolfzell oder Konstanz fährt halbstündlich die Regionalbahn »Seehas« zum  Bahnhof Markelfingen, wo wir Sie direkt am Gleis erwarten. Vorsicht, IC und IRE halten in unserem Dörfchen leider nicht. Ihren Drahtesel können Sie gerne mitnehmen mit der VHB Fahrradkarte

Auf der Straße: Von Norden der A 81 bis zum südlichen Ende folgen. Dann die erste Abzweigung rechts nach Markelfingen nehmen. Von der Schweiz/Konstanz kommend Richtung Singen/Autobahn. Direkt vor der Autobahnauffahrt links nach Markelfingen abbiegen.
Im Zentrum von Markelfingen links abbiegen in die Unterdorfstraße, dann noch 300 m und Sie sind am Ziel. www.maps.google.de

Zu Fuß: Markelfingen liegt nicht nur am Bodensee-Radweg, sondern auch am Jakobsweg, etwa 1.800 km von Santiago de Compostela. In diesem Abschnitt heißt er Hegauer Jakobsweg  und führt Sie entweder vom Konstanzer Münster (21 km), von der Insel Reichenau mit der Personenfähre über Allensbach (6 km) oder vom Kloster Wald über Stockach (40 km) zu uns. www.Via-beuronensis.de

Ausflugsziele

Eigentlich ist es egal, in welche Richtung Sie losradeln. Der Bodensee-Radweg bietet in jede Himmelsrichtung eine abwechslungsreiche Landschaft und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Events wie geführte E-Bike Touren, Segway Touren, StandupPaddling, Kanutouren u.v.m. an.

Für Geschichts- und Kulturinteressierte lohnt sich ein Besuch der Klosterinsel Reichenau, seit dem Jahr 2000 UNESCO Weltkulturerbe. Auch kulinarisch kommen Sie hier mit frischem Fisch und knackigem Salat auf Ihre Kosten. Der höchste Punkt der Insel, die Hochwart, bietet einen spektakulären Blick in alle Himmelsrichtungen und ganz nebenbei köstliche hausgemachte Kuchen (Öffnungszeiten beachten) sowie einen Weinlehrpfad.

Richtung Westen ist es nur ein Katzensprung nach Radolfzell, dem kleinen Juwel am Untersee. Mittwochs und samstags lädt hier der Wochenmarkt am Münster zum Entdecken und Genießen ein. Spaziergänger zieht es an die weitläufige Uferpromenade mit ihrem Yachthafen und ihren Cafés oder auf die Halbinsel Mettnau, dem hiesigen Naturschutzgebiet mit dem Finck-Turm, einem idealen Aussichtspunkt für Natur- und Vogelliebhaber. Nicht überraschend also, dass auch der BUND seine Hauptgeschäftsstelle in Radolfzell (Möggingen) hat.

Weiter nach Westen gelangen Sie über Radolfzell auf die Halbinsel Höri mit ihren sanften Hügeln, Streuobstwiesen und idyllischen Dörfern. Kunstliebhaber besuchen hier das Otto-Dix-Museum oder das Hermann-Hesse-Haus. Rheinabwärts geht es weiter in das historische Schweizer Städtchen Stein am Rhein mit seinen prächtigen bemalten Fassaden oder nach Schaffhausen mit seiner historischen Altstadt, der Festung Munot und dem Rheinfall im Stadtteil Neuhausen.

Für Familien mit Kindern bietet sich die Route in nördliche Richtung zum Naturschutzgebiet Mindelsee nach Möggingen – Hauptsitz des BUND über den Bodanrück mit seinem Wild- und Freizeitpark bis zum Überlingersee mit der Insel Mainau (Tickets für die Mainau erhalten Sie an unserer Rezeption), dem Schloss Meersburg oder dem Pfahlbaumuseum Uhldingen an. Von hier aus führt Sie ein Abstecher ins Hinterland zu dem in Deutschland einzigarigen Affenberg Salem, wo Sie Berberaffen fast wie in freier Wildbahn beobachten und füttern können.

Im Osten liegt die Universitätsstadt Konstanz, ehemaliger Bischofssitz und Ausrichtungsort des Konstanzer Konzils. Besuchen Sie die Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen und kleinen originellen Geschäften, besteigen Sie den Münsterturm oder lassen Sie sich bei einer historischen Stadtführung zurück ins Mittelalter versetzen.

Sollte das Wetter umschlagen oder die Kondition nachlassen, besteht an vielen Häfen die Möglichkeit, ein Schiff der Weißen Flotte zu besteigen und damit schneller von A nach B zu gelangen oder den Heimweg abzukürzen. Tickets dazu erhalten Sie an unserer Rezeption.

Doch nicht nur Sommerfrischler kommen am Bodensee auf Ihre Kosten. Auch im Winter lassen sich Erholungssuchende hier verwöhnen. Rund um den Untersee finden sich mehrere moderne Saunen und Thermalbäder, wie etwa die Bora in Radolfzell sowie die Thermen in Konstanz, Überlingen und Meersburg. Sie alle bieten einen unvergleichlichen Blick auf den See oder sogar einen direkten Seezugang – der winterliche Bodensee als Tauchbecken!

Wer draußen friert, sucht das tropische Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau auf (Tickets für die Mainau erhalten Sie an unserer Rezeption), um exotischen Faltern beim Flattern oder Schlüpfen aus ihrem Kokon zuzusehen. Oder besucht im SeaLife-Aquarium Konstanz die Piranhas, die Tiger-Spatelwelse und die putzigen Eselspinguine.

Schlittschuhlaufen lässt es sich in der Bodensee-Arena Kreuzlingen (Ausweis nicht vergessen) oder, bei entsprechend frostigen Temperaturen, völlig kostenlos auf dem Gnadensee oder dem Markelfinger Winkel. Und sollte mal eine Nebelglocke über dem See hängen, entflieht man in die nahegelegene Schweiz, um bei einer Wanderung auf den Berghöhen des Alpsteins Sonne zu tanken. Manchmal genügt aber auch schon ein Ausflug in den Hegau mit seinen Vulkankegeln und Burgruinen, um ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen.

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Bodenseeregion als ausgeprochene Genussregion gilt. Vom Sommer bis Neujahr kann man sich auf dem Weinfest oder dem Suserfest in Konstanz, dem Reichenauer Fischerfest oder dem Radolfzeller Hausherrenfest mit seiner Wasser-Prozession, dem Büllefest in Moos (im Zeichen der Zwiebel) oder auf dem beliebten Weihnachtsmarkt am See durch die hiesigen Spezialitäten  (fr)essen und trinken. Weinliebhabern sei zudem ein Besuch eines der Weingüter rund um den See ans Herz gelegt. Frohnaturen stürzen sich ab Februar ins wilde Treiben der alemannischen Fastnacht, vertreiben dadurch die Wintergeister und ebnen so den Weg für die nächste Obstblüte im Frühjahr. Und auch Konzert-Fans kommen am See nicht zu kurz: sei es das alljährliche Hohentwiel Festival, Rock am See oder Konzerte im Rahmen des Konstanzer Seenachtsfestes...und für alle anderen Events, wie Stadtführungen , Wanderungen, Lesungen in und um Radolfzell etc. stellen wir gerne Tickets über Reservix aus.

PS: Um die Ausflüge und Eintrittsgelder auch für Familien erschwinglich zu machen, gibt es für Landratten, Seebären und Sparfüchse die 3 bis 7-Tage Bodensee-Erlebniskarte (Sommer oder Winter). Diese kann bei uns an der Rezeption erworben werden.